Ewald Hügle, Saxophone, Komposition

Studium am Konservatorium Schaffhausen und der Musikhochschule Basel u.a. bei Iwan Roth.

 

  • Studium am Konservatorium Schaffhausen und der Musikhochschule Basel u.a. bei Iwan Roth.
  • 1989 Preisträger des internationalen Wettbewerb für Jazzgruppen in Avignon.
  • Einspielung der CD Passion Secret mit, J. Virol, M. Huber, H. Merk
  • 1991 tourte mit seinem Trio durch die CSFR. - Preis als „ bester Solist des Wettbewerbs“ in Paris.
  • 1992 Cd-Produktionen mit Emil Viklicky (Eigenkompositionen in Prag) und mit der Jörg Niessner Group "Megisti".
  • 1993 formierte er ein Quintett mit u. a. Norbert Pfammatter und Karoliene Höfler. Auftritt am Landesjazzfestival Baden-Württemberg in Singen. Beteiligung an der Performance Rot eine Collage in Stuttgart Leitung Gerald Christ.
  • 93 /94 Deutsch / Französisches Jazzensemble u. d. Leitung v. Albert Mangelsdorf.
  • Seit 1993 arbeitete er öfters mit Günter "Baby" Sommer im Bereich Ausdruckstanz und Musik. Auftritt am Jazzherbst Konstanz. Projekte mit Ed Schuller, Antonio Palesano , Jan von Klewitz in Berlin.
  • Erhielt vom Schaffhauser Jazzfestival 96 einen Kompositionsauftrag. Mit Günter "Baby" Sommer, Ian Gorden Lenox, Günter Weiss und Robert Morgenthaler entstand eine Rundfunkproduktion für DRS 2.
  • 1998 Trio mit Christian Weber und Dieter Ulrich „Nackter Bote“
  • Spielte im Bodensee-Orchesterprojekt unter der Leitung von Lawrence D. "Butch" Morris
  • 2002 Kompositionsauftrag für den “Jazzherbst Konstanz“ zusammen mit Gregor Hübner u.a. m. Lukas Niggli,Nils Wogram,
  • Rundfunkproduktion in Wien für den ORF mit dem Trio „Nackter Bote“
  • 2004 Gründung des klassischen Saxophonquartetts „Appassionato“
  • 2007 Zusammenarbeit als Solist mit der Südwestdeutschen Philharmonie Kostanz anl. der Uraufführung von Paul Amrods Be Bop Concetro (SWR2 Produktion)
  • Aktuelle Projekte: "unart 4.0", Thomas Silvestri Quintett, das klassische Saxophonquartett „Appassionato“, Projektband mit Michael Jefry Stevens
  • Diskographie: Passion Secret, Jörg Niessner "Megisti", Blind Date (Gerald Christ), Günther Weiss Quartett, Unart 4.0 3 Suiten, Der Volz Hubl Greiner, Aqua Marga Thomas Silvestri , TranceSiberia 2001 Serejuem ajmachtyy duuhany Hubl Greiner u.a.
 
Urs Roellin
Postfach 2015
CH-8201 Schaffhausen
T/F ++41(0)52 533 26 72
Mobile: ++41(0)76 412 98 12
urs.roellin@swissworld.com
sms-online.org